Urlaubsansichten: Teneriffa

Um mal wieder dem Alltagsstress zu entfliehen, haben wir kurzfristig eine Woche Teneriffa gebucht. Im Gegensatz zum deutschen Winter (der seinem Namen auch nicht immer Ehre macht) soll es hier „warm“ sein. Also sind wir gestern bei ca. 20°C hier angekommen. Was die Insel zu bieten hat, werde ich in Kürze hier schildern.Der Pico del Teide über den Wolken

Deutsche Gräueltaten auf Kreta

Spiegel-online berichtet auf seiner Seite „EINESTAGES„ externer Link über Verbrechen der Deutschen Wehrmacht in Griechenland. Dabei findet auch der Ort Kandanos auf Kreta Erwähnung, den ich durch meine Reisen nach Paleóchora schon kennen gelernt habe.

Ich möchte ich hier die Worte des kürzlich verstorbenen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker wiedergeben, die er in seiner Rede zum Ende des Zweiten Weltkrieges am 8. Mai 1985 externer Link benutzt hat:

„Wir gedenken aller Völker, die im Krieg gelitten haben, vor allem der unsäglich vielen Bürger der Sowjetunion und der Polen, die ihr Leben verloren haben.

Wir gedenken der erschossenen Geiseln.

Wir denken an die Opfer des Widerstandes in allen von uns besetzten Staaten.“

Gyros Pita – Me olla…

Was dem Türken (bzw. dem Deutschen, der in Deutschland „türkisch Essen“ geht) der Döner ist, is(s)t dem Griechen sein Gyros. Man bestellt in der Grillbude (ψησταριά = psistariá) einen Gyros Pita „Me olla“ also das was man bei uns im Pott „Mit allet“ nennt. Nachdem wir in Kissamos hervorragenden Fisch bzw. Oktapus gegessen haben, mussten wir uns das griechische Fast-Food-Essen auch in Paleochora „gönnen“:

Gyos Pira von Everest Food in Paleochora

Ein Gyros im Pita-Fladen „mit allet“

Everest Food externer Link ist auf jeden Fall ein Muss im Urlaub auf der Insel…

Gaumenschmaus…

Heute haben wir einen kleinen Ausflug gemacht und haben hier

Kissamos

etwas Fisch gegessen. Neben einigen Sardinen hatte ich gegrillten Oktapus bestellt,

Oktapus

welcher hervorragend gemundet hat.

Oktapus

Meine bisherigen Versuche, diesen vielarmigen Gesellen schmackhaft zuzubereiten waren bisher fehlgeschlagen. Dieses Exemplar war wohl gekocht und hat auf dem Grill noch etwas Farbe und Röstaromen annehmen dürfen: Ein Genuss!

Urlaubsansichten – Fanø (Teil 2)

Bei Regenwetter verbringen wir unseren letzten Tag auf Fanø und ich sichte die Fotos, die ich in den letzten Tagen gemacht habe. Viele waren es nicht, da wir ja schon einige Mal hier waren und das meiste dokumentiert ist.

Die Mühle von Sønderho

Der Friedhof von Sønderho

Das Denkmal an den Gedenksteinen für die verschollenen Seeleute

Als nächste steht wohl eine intensivere Beschäftigung mit GIMP auf dem Programm. Irgendwie sind die RAW-Bilder nicht so „nach meinem Geschmack“ geworden…